Predigt zum Sonntag Sexagesimä über Lukas 8,4-8 von Kerstin Strauch

Der Predigttext für den heutigen Sonntag steht im achten Kapitel des Lukasevangeliums. Ich lese die Verse 4-8: Als nun eine große Menge beieinander war und sie aus den Städten zu ihm eilten, redete [Jesus]  in einem Gleichnis: Es ging ein Sämann aus, zu säen seinen Samen. Und indem er säte, fiel einiges auf den Weg …

Weiterlesen …Predigt zum Sonntag Sexagesimä über Lukas 8,4-8 von Kerstin Strauch

Predigt zum 3. Sonntag nach Epiphanias über Rut 1,1-19a von Kerstin Strauch

In den letzten Monaten waren wir viel im Pfälzer Wald unterwegs. Wir sind vertraute Wege gegangen und haben auch neue ausprobiert. Dabei fiel mir positiv auf, wie viele neue Wege mittlerweile gut ausgeschildert sind. Das macht es leichter für Menschen wie mich, die nicht von klein auf im Pfälzer Wald zu Hause sind. Dabei ist …

Weiterlesen …Predigt zum 3. Sonntag nach Epiphanias über Rut 1,1-19a von Kerstin Strauch

Predigt zum 2. Sonntag nach Epiphanias von Volker Strauch (Einführung des Presbyteriums)

Liebe Gemeinde, Gemeinschaft ist etwas Wunderbares. Gemeinsam kann man vieles erreichen, kann man Schönes teilen und Schweres besser tragen oder ertragen. Gemeinsam unterwegs zu sein hilft auch, den richtigen Weg einzuschlagen. Wir sind als Gemeinde gemeinsam unterwegs und sind heute mit der Einführung des neuen Presbyteriums an einen wichtigen Punkt angelangt. Es ist toll, dass …

Weiterlesen …Predigt zum 2. Sonntag nach Epiphanias von Volker Strauch (Einführung des Presbyteriums)

Predigt zum 1. Sonntag nach dem Christfest über Lukas 2,25-38 von Kerstin Strauch

Der Predigttext für diesen Sonntag steht im zweiten Kapitel des Lukasevangeliums. Jesus ist geboren, doch mittlerweile ist es stiller geworden. Wir hören von einem hochbetagten Ehepaar, das Kenntnis von der Geburt Jesu bekommt: 25 Und da war in Jerusalem einer mit Namen Simeon, und dieser Mann war gerecht und gottesfürchtig; er wartete auf den Trost …

Weiterlesen …Predigt zum 1. Sonntag nach dem Christfest über Lukas 2,25-38 von Kerstin Strauch

Predigt am 18. Sonntag nach Trinitatis (11.10.2020) über 5. Mose 30,11-14 von Kerstin Strauch

Liebe Gemeinde, haben Sie es gewusst? Die Zehn Gebote haben 279 Wörter. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Wörter. Die EU-Verordnung zur Einfuhr von Karamellbonbons 25.911 Wörter. Diese Aufstellung las ich kürzlich und musste dabei schmunzeln. Natürlich stimmt sie nicht. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung ist länger und eine solche EU-Verordnung gibt es gar nicht. Wie viele Wörter die …

Weiterlesen …Predigt am 18. Sonntag nach Trinitatis (11.10.2020) über 5. Mose 30,11-14 von Kerstin Strauch

Predigt am 16. Sonntag nach Trinitatis über 2. Timotheus 1,7-10 von Kerstin Strauch

Durch eine kleine Fensteröffnung fällt ein wenig Licht. Der Morgen graut. Aber es macht eigentlich keinen Unterschied, ob der Tag anfängt oder aufhört. Gefangen hinter dicken Mauern, der Freiheit beraubt, sitzt er schon zum zweiten Mal hinter Gittern. Diesmal wird er das Gefängnis wohl nicht mehr lebend verlassen. Entweder wird er hingerichtet oder er stirbt …

Weiterlesen …Predigt am 16. Sonntag nach Trinitatis über 2. Timotheus 1,7-10 von Kerstin Strauch

Predigt am Sonntag Trinitatis über 4. Mose 6,22-27 von Kerstin Strauch

„An Gottes Segen ist alles gelegen.“ Schön eingerahmt hängt dieser Spruch in so manchem Wohnzimmer. „Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen“ singen wir zum Geburtstag. „Jeder Tropfen Regen bringt in der Ehe Segen“ habe ich schon oft bei Trauungen gehört, als der Himmel wolkenverhangen war. Und wenn wir mal eine unerwartete Finanzspritze …

Weiterlesen …Predigt am Sonntag Trinitatis über 4. Mose 6,22-27 von Kerstin Strauch

Pfingstpredigt über Apostelgeschichte 2, 1-16 von Kerstin Strauch

Über Pfingsten berichtet uns Lukas in der Apostelgeschichte. Dort lesen wir im 2. Kapitel (VV. 1-18): 1 Und als der Pfingsttag gekommen war, waren sie alle beieinander an einem Ort. 2 Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Sturm und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. 3 Und …

Weiterlesen …Pfingstpredigt über Apostelgeschichte 2, 1-16 von Kerstin Strauch

Predigt zum Sonntag Exaudi über Jeremia 31,31-34 von Volker Strauch

Predigt Jeremia 31,31-34: Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, da will ich mit dem Hause Israel und mit dem Hause Juda einen neuen Bund schließen, nicht wie der Bund gewesen ist, den ich mit ihren Vätern schloss, als ich sie bei der Hand nahm, um sie aus Ägyptenland zu führen, ein Bund, den …

Weiterlesen …Predigt zum Sonntag Exaudi über Jeremia 31,31-34 von Volker Strauch