Konzert „Song for Song“ am 15. Mai

Am Sonntag, 15. Mai findet um 18.00 Uhr ein Konzert in der Johanneskirche statt, für das sich drei bekannte Künstler aus Pirmasens zusammengetan haben.

Kirchenmusikdirektor Maurice Antoine Croissant wird an der Orgel und am Klavier zu hören sein, Querflöte spielt Helma Terres und die Sängerin Svenja Hinzmann komplettiert das Trio.

Die drei Musiker haben ein interessantes und abwechslungsreiches dreiteiliges Programm mit großer stilistischer Bandbreite zusammengestellt. Barocke Trios von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel erklingen im ersten Teil. Der Epoche der Romantik widmet sich der zweite Teil, der unter anderem Stücke von Franz Schubert, wie z. B. das bekannte „Ständchen“ in einer Besetzung für Flöte und Klavier enthält. Außerdem werden sehr reizvolle Trios von Bernhard Molique und Richard D’Oyly Carte präsentiert. Im dritten Teil schließlich erklingen Jazz-Highlights, für die alle drei Künstler prädestiniert sind. Obwohl alle Musiker auch eine klassische Ausbildung genossen haben, sind sie Kenner und Könner der Jazzmusik.  Maurice Croissant leitet das Jazzensemble „Amuse-Gueule“ und Helma Terres sammelte erste Jazz-Erfahrungen im Jazz-Club Pirmasens. Svenja Hinzmann hat ein abgeschlossenes Studium in Jazzgesang und tritt sowohl mit ihrer Band als auch größeren Ensembles auf. Das Plakat hat der Kunstpädagoge Frederic Krämer entworfen. Die Moderation des Konzerts übernimmt Pfarrerin Kerstin Strauch.

Schreibe einen Kommentar

fünf × fünf =