Minutengedanken zum „Aufgeweckt“-Gottesdienst am 1. März 2020 „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“

Jeden Tag sind wir von ihnen umgeben. Sie zeigen an, wo die Grenze ist, sie versperren den Weg, sollen aber auch schützen und bewahren. Meistens sind sie aus Steinen gebaut oder aus Betonplatten, manchmal auch aus Holz oder Metall oder Gips… Sie sind unterschiedlich hoch und manchmal auch gut bewacht oder umkämpft. Ich rede von …

Weiterlesen …Minutengedanken zum „Aufgeweckt“-Gottesdienst am 1. März 2020 „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“

Predigt Mt 20,1-16 am Sonntag Septuagesimae in der Johanneskirche Pirmasens

Denn das Himmelreich gleicht einem Hausherrn, der früh am Morgen ausging, um Arbeiter für seinen Weinberg einzustellen. 2 Und als er mit den Arbeitern einig wurde über einen Silbergroschen als Tagelohn, sandte er sie in seinen Weinberg. 3 Und er ging aus um die dritte Stunde und sah andere müßig auf dem Markt stehen 4 …

Weiterlesen …Predigt Mt 20,1-16 am Sonntag Septuagesimae in der Johanneskirche Pirmasens

Predigt am letzten Sonntag nach Epiphanias (02.02.2020) in der Johanneskirche Pirmasens über Johannes 8,12-16

Liebe Gemeinde! „Gerechtigkeit! Darum geht es doch! Um Gerechtigkeit! Das, was ich verlange, ist nicht zu viel! Nur das, was mir zusteht. Gerecht soll es zugehen.“ Solche Gedanken hat ein 17-jähriger Junge in einem Berliner Stadtteil. Oder einem Pfälzer Kleinstadt. Er lebt – wie seine Eltern schon lange – von Hartz 4. Alles muss er …

Weiterlesen …Predigt am letzten Sonntag nach Epiphanias (02.02.2020) in der Johanneskirche Pirmasens über Johannes 8,12-16

Minutengedanken zu Markus 9: Ich glaube, hilf meinem Unglauben

Glaube, das ist für mich wie ein Rettungsring, nachdem ich greifen kann. Der Glaube an Gott birgt mich, auf ihn ist Verlass, da bin ich sicher: Mir kann nichts passieren! Das höre ich immer wieder in Gesprächen, mit solchen oder ähnlichen Worten. Der Glaube an Gott ist etwas, was trägt, was mich durchträgt in meinem …

Weiterlesen …Minutengedanken zu Markus 9: Ich glaube, hilf meinem Unglauben

Predigt am 2. Sonntag nach dem Christfest über Jes 63,1-3.10-11

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und unserem Herr Jesus Christus. Amen.   Liebe Gemeinde! „Meistens, wenn du keine Lust hast, dann wird es besonders schön!“ Mit diesem Satz versuchte meine Mutter mich früher für Dinge zu motivieren, die mich nur mit wenig Vorfreude erfüllten. Und oft hatte sie sogar Recht. …

Weiterlesen …Predigt am 2. Sonntag nach dem Christfest über Jes 63,1-3.10-11